Aktuelles    |    CHRONIK   |    G├äSTEBUCH   |    KONTAKT
 
 



Stell dir vor: ein Klavier. Die Tasten fangen an. Die Tasten h├Âren auf. Du wei├čt, dass es achtundachtzig sind, da kann dir keiner was vormachen. Sie sind nicht unendlich. Du bist unendlich, und in diesen Tasten ist die Musik unendlich, die du machen kannst. Sie sind achtundachtzig. Du bist unendlich. Das gef├Ąllt mir. Damit kann man leben. Aber wenn du ...



Aber wenn ich auf diesen Steg gehe, und vor mir ...  Aber wenn ich auf diesen Steg gehe, und vor mir erstreckt sich eine Klaviatur von Millionen Tasten, Millionen und Abermillionen, Millionen und Abermillionen Tasten, die ├╝berhaupt kein Ende nehmen, und wenn diese Klaviatur unendlich ist ... Wenn diese Klaviatur unendlich ist, dann gibt es auf dieser Klaviatur keine Musik. die du spielen kannst. Du hast dich auf den falschen Hocker gesetzt. Das ist das Klavier, auf dem Gott spielt.

(Alessandro Baricco, Novecento. Die Legende vom Ozeanpianisten)


 
   
 
  Copyright 2017 by Majostics
  Der Haftungsausschluss ist zu beachten!