Aktuelles    |    CHRONIK   |    G├äSTEBUCH   |    KONTAKT
 
 


St├╝tzpunktschule Bewegungsk├╝nste


Eine Auszeichnung des Kultusministeriums


Das Konzept St├╝tzpunktschule geh├Ârt zu dem Bayerischen Kooperationsmodell ÔÇ×Sport nach 1 in Schule und VereinÔÇť, das vom Bayer. Staatsministerium f├╝r Unterricht und Kultus und dem Bayer. Landes-Sportverband zusammen mit den kommunalen Spitzenverb├Ąnden 1991 ins Leben gerufen wurde.

Sportarbeitsgemeinschaften (SAG) und St├╝tzpunkte sind die S├Ąulen dieses Modells.

Sportarbeitsgemeinschaften sind breitensportlich (Gesundheit, Freude an der Bewegung und Erlebnisorientierung) und leistungssportlich orientiert (Training und Schulsportwettbewerbe).

St├╝tzpunkte richten sich aus an der sportartspezifischen, systematischen Talentsuche und Talentf├Ârderung unter gleichzeitiger Ber├╝cksichtigung einer optimalen schulischen Entwicklung. Zur Koordination und Abstimmung der schulischen und sportlichen Anforderungen arbeiten Schule und Sportverein eng zusammen (Teilnahme an Schulsportwettbewerben, Vereinstraining und Verbandswettbewerben).

Die Anerkennung ist an bestimmte Voraussetzungen und Bedingungen gekn├╝pft wie z.B. die Zusammenarbeit mit einem Verein, die Stellung des Sports und der St├╝tzpunktsportart innerhalb der Schule, eine ├╝berdurchschnittliche Beteilung und Erfolge bei Schulsportwettbewerben in der St├╝tzpunktsportart in den zur├╝ckliegenden Jahren.



MAJOSTICs
Bewegungsk├╝nste am Max-Josef-Stift

Uns gibt es seit elf Jahren. Begonnen haben wir mit einer Stunde Differenzierten Sportunterricht, 15 T├╝chern und Reiss├Ąckchen, einem Diabolo, drei Keulen und 13 Sch├╝lerinnen. Schnell wuchsen wir heran auf 30, 60 und jetzt ├╝ber 100 Sch├╝lerinnen aller Jahrgangsstufen bei sechs Unterrichtsstunden sowie einem Grundkurs Bewegungsk├╝nste im Kursangebot der Kollegstufe im Schuljahr 2008/09.

Unsere SAG besteht mit dem TS Jahn, bei dem ZIRKUSTURNEN angeboten ist, das von Verena Stenzel, Stephi Weber und Chrissy Maier, drei MAJOSTICs, vor Jahren ins Leben gerufen wurde.

Unsere zahlreichen Auftritte innerhalb und au├čerhalb der Schule sprechen f├╝r sich (Chronik). Dabei verstehen wir uns nicht als Zirkustruppe, sondern als Bewegungsk├╝nstlerinnen im wahrsten Sinne des Wortes. Wir vereinen Sport, Theater, Musik und Literatur in einer ganz eigenen, ganzheitlichen Weise (Expos├ę).



Verbunden ist die Anerkennung als St├╝tzpunktschule mit einer staatlichen F├Ârderung des Kultusministeriums, zus├Ątzliche Unterrichtsstunden in der jeweiligen Sportart (1 ÔÇô 3 Stunden), die wiederum nach einem dynamisierten Pr├Ąmienmodell vergeben werden. Ausgangspunkt hierbei sind dabei die tats├Ąchlich erteilten Sportstunden der Schule in Relation zur Sportklassenzahl.

F├╝r dieses Schuljahr erhalten wir wieder drei Stunden, so dass der Differenzierte Sportunterricht der Bewegungsk├╝nste auf sechs Stunden ansteigt. Das ist gro├čartig.

Mit uns sind das Asam-Gymnasium M├╝nchen, das Erasmus-Grasser-Gymnasium M├╝nchen, das Viscardi-Gymnasium F├╝rstenfeldbruck sowie das Karlsgymnasium Bad Reichenhall weitere St├╝tzpunktschulen in Bayern.

Die Vorteile des Konzeptes ÔÇ×Sport nach 1 in Schule und VereinÔÇť, wie sie vom Kultusministerium und dem Landes-Sportverband explizit formuliert werden, liegen darin, dass mit der Anerkennung als SAG und St├╝tzpunktschule die Schule weiter an Profil und Attraktivit├Ąt gewinnt.   

Mich erf├╝llt es mit gro├čer Freude und auch ein wenig Stolz, dass wir zu einem ganzheitlichen Schulprofil des Max-Josef-Stifts als neusprachliches und musisches Gymnasium, Schule MODUS 21, mit einer SAG Turnen und jetzt als St├╝tzpunktschule Bewegungsk├╝nste offiziell beitragen k├Ânnen.



Weitere Informationen: Bayerische Landesstelle f├╝r den Schulsport www.laspo.de, Ansprechpartner Uwe Stephan


 
   
 
  Copyright 2019 by Majostics
  Der Haftungsausschluss ist zu beachten!